Weniger Firmenfeiern vor dem Weihnachtsfest

Grevesmühlen. Knusprig gebratene Ente, saftige Gänsekeulen, Ales mit Beilage: Vorweihnachtliche Firmenfeiern haben im Landkreis Nordwestmecklenburg Tradition. Und das seit vielen Jahrzehnten. Für Monate, wenn Sie sie im Voraus buchen möchten. Doch damit scheint nun Schluss zu sein. Zumindest bekommt man das, wenn man sich einige der größeren Ziegel in der Gegend ansieht. Leerstand in den Auftragsbüchern, was Reservierungen für Firmenfeiern betrifft.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Dafür gibt es laut Restaurant viele Gründe. In Tarnewitz hat Marinus Bolton derzeit nur zwei Vorbestellungen für Weihnachtsfeiern im Gasthaus „Zum Klausner“. Und das nicht einmal acht Wochen vor dem Festival. „Es gibt einen klaren Trend. Menschen in Unternehmen sind verunsichert. In der Vergangenheit, vor Corona, hatten wir mindestens zehn solcher Vorfälle. Und sie wurden lange vorher registriert. Vielleicht passiert bald etwas anderes schlimmer als seit Jahren”, sagte Bolton.

Marinus Bolton und sein Team vom Dorfhotel „Zim Klausner“ haben bisher erst zwei Anmeldungen für Weihnachtsfeiern vorgenommen.  Er erwartet ungewöhnliche Gäste.

Marinus Bolton und sein Team vom Dorfhotel „Zim Klausner“ haben bisher erst zwei Anmeldungen für Weihnachtsfeiern vorgenommen. Er erwartet ungewöhnliche Gäste.

“Unter den Linden” in Börzow: Nur zwei Anmeldungen für Weihnachtsfeiern

Detlef Fischer, Barkeeper bei Börzow, stimmt zu. Für Weihnachtsfeiern im Dorfgasthof „Enter Dun London“, das auch eines der beliebtesten Restaurants der Gegend ist, stehen nur zwei Vorbestellungen im Kalender. „Einer ist von der Feuerwehr. Sie kommt immer und ist mir treu. Aber vor der Pandemie waren es immer mehr als sechs Feiern. Ich hoffe, dass vielleicht noch ein paar Firmen hierher kommen und feiern. Aber immerhin kann ich die Weihnachtsfeiern mit dem Partyservice noch abrunden“, sagt Fischer. Allerdings hat die Kultkneipe das Gefühl, dass es diesen Winter vielleicht weniger Party geben wird. Und er selbst jedes Jahrhundert. „Ich weiß nicht einmal was um eine Ente oder eine Ziege zu bitten, damit ich nichts verliere. Geflügel ist so teuer geworden.“

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Klaus Fischer punktete mit einem zünftigen Homerun in Börzow.  Aber es gibt nur zwei Rezepte für Weihnachtsfeiern.

Klaus Fischer punktete mit einem zünftigen Homerun in Börzow. Aber es gibt nur zwei Rezepte für Weihnachtsfeiern.

“Baumhaus” in Klein Prautsgen: einige Firmenfeiern

Mark Massa vom Restaurant und Hotel „Bomas“ in Kleinpräutzgen denkt auch an den finanziellen Aspekt. “Die Leute haben lieber etwas mehr Geld im Portemonnaie, das ihnen der Chef zu Weihnachten schenkt, als auf eine Party zu gehen.” Ich habe kaum Anmeldungen für Firmenfeiern vor dem Festival. Ich sehe, dass das Geschäft im Laufe der Jahre zurückgeht. Ich bin froh, dass es hier am Strand im Sommer so gut läuft“, betonte Massa. Für den harten Winter muss man Reserven haben.

Auch Lesen :  Cybererpressungen nehmen zu - Wirtschaft

Lesen Sie auch

In Boltenhagen veranstaltet Matthias Paepcke seit vielen Jahren auch große Weihnachtsfeiern im „Seehotel“. Aber es wird dieses Jahr nicht passieren. Dafür gibt es zwei Gründe. „Auf der einen Seite wollen Unternehmen, die mit 50 bis 100 Mitarbeitern feiern, ihre Belegschaft nicht mit Corona gefährden. Und auf der anderen Seite müssen Restaurants auch schauen, ob sie das Personal haben, um solche Events zu organisieren. Auch die großen Weihnachtsfeiern mussten wir dieses Jahr absagen. Wir konzentrieren uns auf das normale Geschäft“, sagt der Hoteldirektor in Bolton Hagen.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Mark Massa betreibt ein „Baumhaus“ in Klein Prautsgen.  Firmenfeiern vor Weihnachten sind hier auf dem Rückzug.  Aber im Sommer brummen die Geschäfte.

Mark Massa betreibt ein „Baumhaus“ in Klein Prautsgen. Firmenfeiern vor Weihnachten sind hier auf dem Rückzug. Aber im Sommer brummen die Geschäfte.

Experte: Geschäfte werden das ganze Jahr über laufen – Weihnachtsfeiern nicht

Und zum Jahreswechsel soll das Geschäft laufen. Das sagt auch Dahoga-Präsident Lars Schwarz. „An Weihnachten und Silvester werden die Hotels in den besseren Destinationen wieder voll sein. Da mache ich mir keine Sorgen.“ Das bestätigt auch Mathias Paepcke. „An Buchungen mangelt es zu dieser Jahreszeit nicht. Wir werden gut ausgelastet sein.“ Doch bei traditionellen Firmenfeiern sieht das ganz anders aus. Laut dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DIOGA) wurden im Vergleich zu den Vorjahren nur zehn Prozent erreicht.

Auch Lesen :  Sky Deutschland steht zum Verkauf - doch wer könnte zuschlagen?

Zweifel an einer ernsthaften Erhöhung vor Weihnachten

„Die Energiekrise und die neue Corona-Angst spielen derzeit eine nicht abschätzbare Rolle dabei, ob Unternehmen sich entscheiden, eine Weihnachtsfeier zu schmeißen oder nicht.“ Aufgrund der hohen Energiekosten ist es sinnvoll, den Mitarbeitern einen Bonus zu zahlen, anstatt sie zum Essen einzuladen. „Obwohl ich persönlich der Meinung bin, dass die Weihnachtsfeier als Teamevent immer für gute Stimmung und ein gutes Arbeitsklima sorgen kann“, sagt Lars Schwarz. Tatsache ist, dass das Auftragsbuch derzeit leer ist. Aufgrund der Unsicherheit spekuliert der Präsident auch darauf, dass die Landesregierung in den nächsten Wochen noch Maßnahmen gegen Corona ergreift.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Die Sanierer waren einhellig skeptisch, ob es in den nächsten Wochen zu einem ernsthaften Wachstum kommen würde. Aus seiner Erfahrung war es immer so, dass sich die Mehrheit der Unternehmen bereits Plätze in Siren gesichert hatte. Diese Einnahmequelle könnte Restaurant- und Hotelbesitzern in diesem Winter entgleiten. Und es gibt noch drei Monate mit reduzierten Verkäufen aufgrund der düsteren Nebensaison.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Überprüfen Sie auch
Close
Back to top button