Premier League: FC Liverpool steht offenbar zum Verkauf! Neue Bosse für Klopp? | Sport

Maliks Hammer in der Premier League |

Klopps Bosse wollen Liverpool verkaufen

Der Hammer eines Besitzers in der Premier League!

wie eine Zeitung sportlichBerichten zufolge bietet die Fenway Sports Group (FSG) den englischen Vizemeister Liverpool FC zum Verkauf an.

In einer Erklärung der FSG vom Montag heißt es: „In letzter Zeit gab es Gerüchte über Eigentümerwechsel und Eigentümerwechsel bei Premier League-Klubs, und wir werden regelmäßig nach Liverpools Eigentum an der Fenway Sports Group gefragt.

Die FSG, der auch die Boston Red Sox in der MLB gehören, sagte: „Die FSG hat häufig Interessensbekundungen von Dritten für ihr Interesse an Liverpool erhalten. Die FSG sagte zuvor, dass wir unter den richtigen Bedingungen neue Aktionäre in Betracht ziehen würden, wenn dies im besten Interesse von Liverpool als Verein wäre. Die FSG engagiert sich für Liverpools Erfolg auf und neben dem Platz.”

Auch Lesen :  England streitet sich mit der Fifa – grotesker Zoff um Klimaanlage

+++ BILD gibt es jetzt im TV! Klicken Sie hier, um live zu bauen +++

Fakt ist: Während der FSG-Eigentümerschaft (seit 2010) hat Liverpool in den letzten Jahren große Erfolge gefeiert. Mittendrin: Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp (55), der 2015 an die Anfield Road kam und mit den Reds erstmals seit 30 Jahren die englische Meisterschaft (2019/2020) und die Champions League (2019) gewann.

Auch Lesen :  Sport: Freiburg spielt gegen Union Berlin in der Bundesliga überragend. Unsere Spielernoten finden Sie hier.

Was bedeutet Eigentümerwechsel?

Es wird natürlich davon abhängen, wer den Verein übernimmt. Ob die neuen Eigentümer die Investition beibehalten, sogar mehr oder weniger investieren.

Sicher ist, dass bei einem Besitzerwechsel viele Steine ​​umgeworfen werden. Das war zuletzt bei Chelsea der Fall. Der Verein konnte nicht in den Händen des russischen Oligarchen Roman Abramovich bleiben, der an Todd Bohely überging.

Der amerikanische Tycoon hatte und hat seine eigenen Vorstellungen davon, wie “sein” Club funktionieren sollte Eine seiner ersten offiziellen Aufgaben war das Einlaufen bei Trainer Thomas Tuchel, nachdem dieser bei den Blues einen durchwachsenen Saisonstart hingelegt hatte. Auch zahlreiche andere Mitarbeiter, die teilweise schon seit vielen Jahren bei uns sind, mussten gehen.

Auch Lesen :  Schalkes historische Krise: Rekord nach 41 Jahren

Champions-League-Kracher gegen Real Madrid

Ein weiterer Hammer war die Auslosung der Champions League am Montag. Liverpool und Real Madrid hatten im Achtelfinale (15.02.2023/08.03.2023) einen Kracher – und damit zwei Endspiele 2022 bzw. 2018 –, Liverpool verlor 0:1 bzw. 1:3.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button