Hendrik Streeck über das Immunsystem, Vitaminpräparate und Grippe-Impfung

Die Gesundheit Interview mit Streck

Vitaminpräparate – “Es produziert nur teuren Urin”

Virologe Hendrick Streeck hält wenig von Vitaminpillen, die das Immunsystem stärken. Virologe Hendrick Streeck hält wenig von Vitaminpillen, die das Immunsystem stärken.

Virologe Hendrick Streeck hält wenig von Vitaminpillen, die das Immunsystem stärken.

Quelle: Picture Alliance/dpa/UKB/Johann Saba; Yulia Reznikov/Getty Images; Infografik Welt

Viele Menschen möchten derzeit ihr Immunsystem stärken oder denken über Grippe- oder Auffrischimpfungen nach. Virologe und WELT-TV-Experte Hendrik Streeck beantwortet die wichtigsten Fragen zu Impfstoffen, akuten Reaktionen und was dem Körper hilft.

GGeschlechtskrankheiten, Herzinfarkt, Demenz – jede Woche führt Prof. Dr. Hendrik Streeck vom Universitätsklinikum Bonn und WELT-Moderatorin Franka Lehfeld über medizinische Fragen und alltagstaugliche Veranstaltungen. An diesem Freitag um 17.40 Uhr diskutieren sie auf WELT-TV über das Immunsystem.

die Welt: Mit den sinkenden Temperaturen schniefen und niesen alle wieder – jeder möchte sein Immunsystem so stark wie möglich machen. Wie machen wir es?

Heinrich Streeck: Aus rein wissenschaftlicher Sicht kann ein Immunsystem auf diese Weise nicht gestärkt werden. Denn was genau ein starkes Immunsystem ausmacht, ist gar nicht so einfach zu beantworten. Jeder von uns hat ein individuelles Immunsystem, das von unseren Genen und dem täglichen Kontakt mit verschiedenen Krankheitserregern im Laufe unseres Lebens abhängt. Auch das Immunsystem verändert sich mit zunehmendem Alter. Der spezifischste Schub, den Sie Ihrem Immunsystem geben können, ist eine Impfung.

die Welt: Für wen ist die Grippeimpfung gut?

Strecken: Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Impfung allen Bürgerinnen und Bürgern über 60 Jahren, Risikogruppen und Personen mit engem Kontakt zu anderen Menschen. Ich lasse mich auch impfen, denn wenn man einmal die Grippe hat, will man sie definitiv nicht noch einmal bekommen.

Lesen Sie auch

Benötigen Sie einen maßgeschneiderten Booster für die neuesten Varianten?

die Welt: Viele von uns fühlen sich nach der Impfung sehr deprimiert. Warum ist das so?

Strecken: Impfungen sind als Training des Immunsystems zu verstehen, und zwar als sehr spezifisches Training. Und es kann manchmal anstrengend sein. Bei der Impfung wird dem Immunsystem vorgegaukelt, es handele sich um eine echte Infektion und es solle ein Immunsystem aufbauen. Lässt diese Reaktion nach, entwickelt sich das Gedächtnis – und es kann besser und schneller reagieren, wenn es zu einer echten Infektion kommt.

die Welt: Warum müssen wir unser Immunsystem auf dem neuesten Stand halten – wie bei der Grippeimpfung?

Strecken: Es wird durch verschiedene Arten von Grippe verursacht. Es gibt auch Mutationen und die Möglichkeit der Rekombination zwischen Variationen des Grippevirus. Daher sollte der Impfstoff jedes Jahr aktualisiert werden. Für einige Erreger, wie Masern, gibt es jedoch lebenslange Impfungen.

die Welt: Wie reagiert unser Immunsystem, wenn es mit Krankheitserregern konfrontiert wird?

Strecken: Wir unterscheiden zwischen angeborenem und adaptivem Immunsystem. Das angeborene Immunsystem schlägt sofort Alarm, wenn ein Krankheitserreger im Körper entdeckt wird. Das ist die Reaktion des Körpers. Der angeborene Arm des Immunsystems umfasst beispielsweise dendritische Zellen oder Makrophagen. Das angeborene Immunsystem muss den Erreger unter Kontrolle halten, bis das erworbene Immunsystem wirken kann. Die Entwicklung einer spezifischen Immunantwort dauert einige Zeit. Hier werden beispielsweise spezifische Antikörper und T-Zellen gebildet.

Lesen Sie auch

Was Eltern über Impfungen wissen sollten

die Welt: Im schlimmsten Fall kann auch das Immunsystem versagen, zum Beispiel bei HIV. Warum ist das so?

Strecken: Bei HIV, einem wichtigen Akteur im Immunsystem, werden CD4-T-Helferzellen abgeschaltet. CD4-T-Helferzellen sind Leiter des Immunsystems; Wenn sie versagen, funktioniert das Immunsystem nicht richtig. Es gibt aber auch angeborene Immunschwächen, die oft schon im Kindesalter auftreten. Solche angeborenen Immundefekte sind sehr selten. Etwa 430 verschiedene Krankheiten wurden beschrieben. Normalerweise sind dies einige berühmte Fälle.

die Welt: Jetzt können wir auch das Immunsystem umprogrammieren – in den letzten Jahren wurde viel an Krebs geforscht. Wie nutzen Sie es?

Strecken: Wir können zum Beispiel einzelne T-Zell-Rezeptoren blockieren oder stimulieren. Dadurch werden diese Zellen aktiver gegen Krebs. Eine solche Behandlung wird zum Beispiel bei schwarzem Hautkrebs eingesetzt.

Mehr vom Hendrick-Streifen

Prof. Dr. Virologe bei Well Health.  Hendrik Streeck und Moderatorin Franka Lehfeld stellten wichtige medizinische Themen vor.  / OTS und weitere Texte über www.presseportal.de/nr/13399 / Dieses Bild für redaktionelle Zwecke ist unter Einhaltung aller genannten Bedingungen gestattet und dann auch honorarfrei.  Exklusive Veröffentlichung mit Bildrechtsvermerk.

Exklusiv Virologe Prof. Dr.  Heinrich Streeck

Hendrik Streeck, Direktor des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum Bonn, steht im Labor seines Instituts.

Video Prof. Dr. Heinrich Streeck

BONN, DEUTSCHLAND - 18. AUGUST: (Anmerkung der Redaktion: Bild wurde in Schwarz-Weiß umgewandelt.) Der deutsche HIV-Forscher, Epidemiologe und klinische Prüfer Professor Dr. Hendrik Streeck posiert am 18. August 2020 in Bonn für ein Foto im Uniklinikum Bonn .  Deutschland.  Streck ist leitender Professor für Virologie und Direktor des Instituts für Virologie und des Instituts für HIV-Forschung am Universitätsklinikum Bonn.  Er ist außerdem Leiter der COVID-19-Fall-Cluster-Studie, auch bekannt als Heinsburg-Studie, die den Verlauf des ersten COVID-19-Ausbruchs in Deutschland in der Gemeinde Gängelt untersucht.  (Foto von Andreas Rentz/Getty Images)

die Welt: Drogerien sind voll von immununterstützenden Produkten. Können sie uns vor einer weiteren schlimmen Erkältung schützen?

Strecken: Wer sich krank fühlt, kann auf jeden Fall zu Vitamin C, Zink oder Omas Hühnersuppe greifen, die bei akuten Infekten wirklich helfen können. Alle Arten von Vitaminpräparaten, auch solche, die das Immunsystem stärken sollen, werden bei gesunder Ernährung sofort ausgeschieden. Dadurch entsteht teurer Urin.

Prof. Dr. Virologe bei Well Health.  Hendrik Streeck und Moderatorin Franka Lehfeld stellen am Freitag medizinische Themen vor

Prof. Dr. Virologe bei Well Health. Hendrik Streeck und Moderatorin Franka Lehfeld stellen am Freitag medizinische Themen vor

Quelle: OBS

WELT Gesundheit jeden Freitag um 17.40 Uhr auf WELT. Nach Ausstrahlung der Sendung steht diese auch in der Mediathek und der TV-App zur Verfügung.

Hier könnt ihr euch die erste Folge auf STD ansehen:

Neues TV-Magazin mit Franca Lehfeldt und Hendrik Streck

Sie interessieren sich für Gesundheitsthemen? Ab heute führen Moderatorin Franca Lehfeld und Virologe Hendrik Streeck durch das neue TV-Magazin WELT GESUNDHEIT. Das Thema dieser Show: sexuell übertragbare Krankheiten.

Quelle: Die Welt / Hendrik Streeck und Franca Lehfeld

Source

Auch Lesen :  Prozess wegen Vorladung: Kapitol-Ausschuss will Trump an die Kandare nehmen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button