Fußball-Bundesliga: Wolfsburg schlägt Hertha mit 5:0

Stand: 26.01.2023 00:00

Der VfL Wolfsburg ist mit dem nächsten Sieg in der Bundesliga gegen Hertha BSC ins Jahr 2023 gestartet. Gegen eine völlig überforderte Hertha lagen die „Wölfe“ bereits zur Halbzeit mit 3:0 in Führung und gewannen am Ende mit 5:0 in Berlin.

Wolfsburg ist auch gegen Hertha in Torlaune

26.01.2023 00:31 Uhr

Sport zeigen

“Wolf” feiert das nächste Schützenfest – Audio-Highlights

26.01.2023 00:01 Uhr

Mattias Svanberg brachte die Wolfsburger am Dienstag (24.01.2023) nach einer Hereingabe von Patrick Wimmer von der rechten Seite aus rund zwölf Metern in Führung (4. Minute). Maximilian Arnold setzte einen Handelfmeter an (31.). Nur drei Minuten später erzielte Jonas Windo den dritten Torschuss der Wölfe im Strafraum an Hertha-Keeper Oliver Christensen vorbei.

Auch Riddle Baku zog rund 20 Minuten vor Schluss in die Torschützenliste ein (73.). Omar Marmoush, der erst in der 78. Minute eingewechselt wurde, markierte mit einem feinen Dribbling kurz vor Schluss das nächste überzeugende Ergebnis der Wolfsburger (86.).

Auch Lesen :  Sebastian Vettel überrascht mit Schumacher-Botschaft

„Ich wünsche dem Verein, dass er da rauskommt. Mein Herz schlägt für die Hertha“, sagte Wolfsburgs Trainer Niko Kovac, der mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden war und ergänzte: „Es war eine gute Leistung in einem Auswärtsspiel.“

Wolfsburg wieder mit großem Torhunger

Drei Tage nach dem 0:6 in Freiburg zeigten die „Wölfe“ erneut großen Tordurst. Und wieder war Wimmer am ersten Tor beteiligt – diesmal nicht als Torschütze, sondern als Vorlagengeber.

Der junge Österreicher servierte einen Freistoß von rechts in den hinteren Strafraum, wo Swanberg aus der Drehung herauskam und links unten ins Tor der Gastgeber tauchte.

Hertha Roselle mit viel Glück

Nach rund einer halben Stunde brach im Olympiastadion die Aufregung aus, als Augustin Rogel als letzter Mann einen Bodycheck durchführte und Wimmer zu Fall brachte, als er auf das Berliner Tor zuraste. Die Wolfsburger Fans forderten Platzverweis, doch Schiedsrichter Tobias Reichel winkte mit Gelb ab.

Auch Lesen :  Borussia Dortmund schlägt VfL Bochum - Rekord für Yousoufa Moukoko

Arnold wollte den Freistoß über die Mauer werfen, doch Dodi Lukebakko hob als Teil der Berliner Mauer die Hand zu hoch und lenkte den Ball deutlich ab: Elfmeter. Arnold läuft einen starken Half-Up auf der rechten Seite.

Nur drei Minuten später klingelte es erneut in Berlin: Nach Ballverlust nahm Swanberg den Ball weiter in die Luft, ließ Hertha-Torhüter Christensen mit einem gut platzierten Heber keine Chance.

Hertha-Trainer Schwarz vollzieht den Wechsel – mit relativem Erfolg

Hertha-Trainer Sandro Schwarz nahm in der zweiten Spielhälfte drei Wechsel vor: Rosel, Maximilian Mittelstadt und Ivan Sunjic mussten weichen. Die Rechnung ging nur teilweise auf: Hertha ließ keine hochkarätigen Torchancen der Niedersachsen mehr zu und spielte intensiver. Die einzige gute Torchance der Berliner ergab sich jedoch, als Filip Uremović die Treffsicherheit per Kopf nicht ausnutzte (65.).

Sechster Wolfsburg-Sieg in Folge

Anders die „Wölfe“: Bei einem Angriff von links konnten die Berliner den Ball nicht halten, Swanberg überquerte den Strafraum und zog nach rechts, wo Baku anstürmte und den Volleyschuss auf der flachen rechten Seite vollendete.

Im Schlussdrittel parierte Marc-Oliver Kempf einen hohen Handball kunstvoll vor den Füßen gegen einen Kopfball des gerade eingewechselten Luca Waldschmidt. Doch dann holte Marmouse mit einer feinen Einzelleistung den Schlusspunkt (86.).

Der VFL Wolfsburg rückte mit dem sechsten Dreier in Folge auf den sechsten Tabellenplatz vor, während die Hertha auf dem letzten Platz ihre Existenz untermauerte.

Hertha lädt zum Berliner Derby ein

Am 18. Spieltag empfängt Hertha BSC den 1. FC Union im Berliner Derby (Samstag, 28. Januar 2023, 15.30 Uhr). Gleichzeitig kämpft Wolfsburg auswärts um Punkte.

Quelle: sportschau.de

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button