Formel Schmidt GP Mexiko: Zielscheibe Red Bull

GP Mexiko 2022

Red Bull Mexiko macht am Wochenende Schlagzeilen. Erst gab es eine Bestrafung wegen des Streits um die Budgetobergrenze, dann einen Boykott der Sky-TV-Sender, der für Probleme sorgte, und schließlich feierte Max Verstappen seinen 14. Saisonsieg. In der neuen Folge von Formel Schmidt gibt es viel zu erzählen.

Mit Red Bull wird es nie langweilig. Der Rennstall, der in diesem Jahr beide Meisterschaften gewonnen hat, arbeitet immer am Limit – und manchmal auch ein bisschen darüber hinaus. Du kannst sowohl auf als auch neben der Strecke immer volles Risiko eingehen. Aggressives Vorgehen bringt Erfolg, aber auch Planungskritik.

Auch Lesen :  Eiskunstlauf: "Eine Katastrophe"- WADA will vier Jahre Sperre für Walijewa


Am Wochenende war Red Bull in Mexiko erneut das Ziel von Angriffen von außen. Der Ärger war im Streit um die Haushaltsobergrenze selbst verschuldet. Die FIA ​​stellte fest, dass 2021 zu viel Geld ausgegeben worden war und verhängte eine Geldstrafe. In der neuen Folge unseres Videotalks Formel Schmidt diskutieren unsere Experten, ob das Urteil fair war.


Natürlich muss auch der Boykott der Sky Broadcasting Group erwähnt werden. Red Bull reagierte auf einige kritische Berichte und beendete die Zusammenarbeit mit TV-Sendern. Man wolle einen Schlussstrich ziehen, erklärte Teamchef Christian Horner. War es angemessen oder kindisch? F1-Experte Michael Schmidt äußerte sich dazu klar.

Auch Lesen :  Helmut Marko: Red-Bull-Pläne nach Mateschitz-Tod

Charles Leclerc – Ferrari – Formel 1 – GP von Mexiko – 28. Oktober 2022

xpb

Ferrari lief in Mexiko nicht gut.

Ferrari und Mercedes sehen alt aus

Red Bull hingegen hatte bei der Vorstellung beim Rennen nichts zu meckern. Max Verstappen hat mal wieder eine fehlerfreie Leistung gezeigt. Die Taktiker haben die richtige Reifenentscheidung getroffen. Es war so ein leichter Sieg mit 15 Sekunden Vorsprung am Ende. Es war der 14. Sieg des Niederländers und überholte damit die ehemaligen Rekordhalter Michael Schumacher und Sebastian Vettel.

Auch Lesen :  Mercedes kündigt neues Konzept für 2023 an


Bedeutet dies, dass Verstappen einer der besten Rennfahrer aller Zeiten ist? Und was ist mit Mercedes? War das deine letzte Chance, deine erste Saison zu gewinnen? Und warum war Ferrari in Mexiko so schwach? Was antworten wir laut Schmitt?


Zu guter Letzt sprechen wir natürlich auch den peinlichen Auftritt der FIA an. Nach mehreren Fehltritten in dieser Saison hat Haas’ Protestpose im Fahrerlager die Köpfe geschüttelt. Wofür ist der Race Director verantwortlich? Oder brauchen Sie eine grundlegende Reform?


Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button