Coca Cola: Diese Neuerung nervt viele Kunden | Leben & Wissen

Hast du bemerkt |

Flaschenrausch bei Coca-Cola-Fans

Hat sich der Getränkegigant einen Gefallen getan?

Wer im Supermarktregal nach Coca-Cola greift, wird bald eine Veränderung feststellen, wenn er nach Hause kommt: Der Verschluss klebt nach dem Öffnen plötzlich an der Flasche.

Auch Lesen :  USA: Frau tötet Schwangere, um deren Baby zu stehlen – jetzt droht ihr die Todestrafe | News

Das ist Absicht! Auf dem Deckel sind sogar die Worte „Let Me Go“ eingraviert. Es ist also nicht geplant, sie zu entfernen.

Der Konzern hat die Erfindung vor einigen Monaten in Deutschland eingeführt. Dies führte im Netz zu heftiger Kritik.

Auch Lesen :  China: Riskante Abhängigkeit – Macht sich Deutschland erpressbar?

Nutzer auf YouTube kommentieren zum Beispiel: „Eine der unnötigsten und nervigsten ‚Modifikationen’, die ich je gesehen habe. Ich trinke gerne aus der Flasche und der Deckel stört.”

Ein anderer sagte: „Was für eine beschämende Idee! Der Deckel ist unterwegs…“

Auch Lesen :  Deutschland Weltmeister 1954: Gegen wen gewann das DFB-Team im Finale?

Coca-Cola kommt um Kritik auf anderen Plattformen nicht herum. „Mich überzeugt das aktuelle Konzept nicht. Dann klappt der geöffnete Deckel versehentlich zurück in die Spüldüse und macht eine Sauerei. Meine Freundin hat den Deckel komplett abgerissen“, sagte ein Twitter-Nutzer.

Und warum das alles?

Auslöser ist eine EU-Norm, nach der die dauerhafte Obergrenze ab 2024 verpflichtend wird. Dies dient dem Schutz der Umwelt.

Die Coca-Cola-Gruppe ersetzt den Verschluss aller Einwegflaschen in der Region.

Die Coca-Cola-Gruppe ersetzt den Verschluss aller Einwegflaschen in der Region.

Foto: Angelica Stehle/PR

Philipp Heldt von der Verbraucherzentrale NRW sagte dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“, dass „Hintergrund eine relativ große Zahl von Plastikfolien ist, die bei der Überwachung an europäischen Stränden gefunden wurden“.

So seien auf 100 Metern Strand in der Nordsee 43 Kronkorken gefunden worden, sagte Heldt. Dann kam die Idee, den Verschluss für die Zukunft auf der Flasche zu belassen.

Coca-Cola hat es vorangetrieben und umgesetzt, bevor es verpflichtend wurde. Seit Ende letzten Jahres haben sich Einwegflaschen sukzessive verändert. Glas- und PET-Mehrwegflaschen sind offenbar nicht betroffen.

Das Team versucht, an der Kundenfrustration zu arbeiten. Wir wissen, dass es manchmal unangenehm ist, altbewährtes zu ändern. Sie müssen sich ein wenig anstrengen, um über das Gewöhnliche hinauszuschauen und die Möglichkeit der Verbesserung zu sehen.

Außerdem gibt der Getränkegigant einige nützliche Tipps: „Bei richtiger Anwendung des neuen Verschlusses sollte eine kleine Veränderung den Trinkgenuss nicht mindern. Öffnen, Deckel zurückdrehen, einrasten und genießen.“

Bisher hilft das nicht viel…

(rgz)

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button