Afghanistan: Tote bei Angriff auf Hotel in Kabul

Stand: 12.12.2022 23:27 Uhr

Ein weiterer Angriff hat in Kabul, der Hauptstadt Afghanistans, stattgefunden. Bei dem Angriff auf das Hotel wurden nach Angaben der Taliban drei Angreifer getötet und zwei ausländische Hotelgäste verletzt.

Mehrere Killer haben ein bei Ausländern beliebtes Hotel in der afghanischen Hauptstadt Kabul angegriffen. Sabihullah Mujahid, ein Sprecher der militanten islamistischen Taliban, sagte, drei Angreifer seien getötet worden. Zwei ausländische Gäste wurden verletzt, als sie bei einem Fluchtversuch aus dem Fenster sprangen.

Die Polizei sagte auch, dass die drei Angreifer getötet wurden. Der vierte Angeklagte wurde festgenommen.

Auch Lesen :  Klage gegen Oppositionschef: "Breaking Bad Süleyman" schlägt zurück

In der Umgebung waren Explosionen und Schüsse zu hören. Videoaufnahmen in den sozialen Medien zeigten, wie Rauch aus dem Gebäude aufstieg. Ein Krankenhaus in Kabul sagte, es habe eine Explosion und Schüsse in der Nähe eines etwa einen Kilometer entfernten Hotels gegeben. 21 Menschen wurden verletzt. Drei Menschen waren tot, als sie ankamen. Ob die Angreifer unter den Getöteten waren, ist unklar. Der Polizeisprecher von Kabul, Khalid Sadran, sagte, der Angriff habe mehrere Stunden gedauert. Eine „Aufräumaktion“ ist im Gange.

Die Terrormiliz “Islamischer Staat” (IS) bekannte sich später zu dem Anschlag. Zwei IS-Kämpfer zündeten zwei Sprengsätze in einem Hotel, “das von chinesischen Diplomaten und Geschäftsleuten besucht wurde”, teilte die Extremistengruppe am Montag mit. Einer von ihnen erschoss auch die Gäste des Hotels.

Auch Lesen :  Weihnachten aus aller Welt im Theater

Viele chinesische Kaufleute besuchten uns

Das Hotel verfügt hauptsächlich über chinesische Unterkünfte. Viele chinesische Geschäftsleute besuchen Afghanistan, nachdem die radikalislamischen Taliban an die Macht zurückgekehrt sind. Obwohl Peking die Taliban-Regierung nicht offiziell anerkennt, hat es seine Botschaft in Afghanistan geöffnet, seit es im August letzten Jahres an die Macht kam. Die Taliban haben Sicherheitsreformen zu ihrer obersten Priorität gemacht.

Auch Lesen :  Russland-Rede: Gauck stellt Steinmeier in den Schatten | Politik

Am vergangenen Sonntag traf sich der chinesische Botschafter mit den Taliban und bat sie, für die Sicherheit chinesischer Diplomaten in Kabul zu sorgen.

Seit die militanten islamistischen Taliban im August 2021 nach dem Abzug der US-geführten Koalitionstruppen die Macht übernommen haben, hat die Terrormiliz „Islamischer Staat“ ihre Angriffe im Land intensiviert. Der IS ist wie die Taliban eine sunnitische Gruppierung, doch beide stehen in erbitterter Rivalität zueinander. Anfang Dezember erschütterten mehrere Anschläge die afghanische Hauptstadt.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Überprüfen Sie auch
Close
Back to top button